Im Bereich des Denkmalschutzes werden noch einmal gesonderte Bedingungen an einen Verblendstein oder ein Riemchen gestellt. Meist wird hier nur ein Teil eines denkmalgeschützten Gebäudes restauriert, sodass das verwendete Material optisch nahezu identisch sein muss mit dem im Gebäude verbleibenden. Neben Formsteinen und Glasuren, die gerade im Denkmalschutz oftmals zum Tragen kommen, finden Sie in unserem Repertoire Material, sowohl Verblendsteine, als auch Riemchen, die in diesem speziellen Bereich ihren Einsatz finden können. Sie erfüllen die Bedingungen sowohl bausubstanzlich, als auch optisch:

geeignete Verblender

V324
V424
V428
V429
V441
V463
V467